Unterschiedliche Welten

Die Wirtschaft brummt. Doch wir agieren etwas vorsichtiger an den Märkten. Die Politik ist ein Grund dafür.

Es sieht gut aus. Wir bestätigen unsere Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft, wir fürchten weder (nachhaltigen) Inflations - noch Zinsschub, und einige Aktienbörsen handeln trotz jüngster Korrektur nah ihren Rekordständen. Dennoch gehen unsere Fondsmanager ungewöhnlich vorsichtig in die Sommerpause. Wie passt das zusammen?

Es hängt wie so oft davon ab, wie man die unsicheren Faktoren bewertet und gewichtet. An einige sichere Treiber kann man schnell einen Haken machen: Gute Wirtschafts- und Unternehmensdaten in weiten Teilen der Welt. Andauernde akkomodierende Zinspolitik. Keine Deflation ssorgen. Doch dann sind da die unsicheren Faktoren: Wie wirkt sich nach Jahren wachsender Zentralbankbilanzen deren Kürzung ab der zweiten Jahreshälfte aus? Wie lange dauert der Spätherbst dieses Konjunkturzyklus noch? Werden die Länder einen Abschwung im ähnlichen Gleichschritt vollziehen wie nun den Aufschwung? Welche Dynamik entfalten die europäischen Fliehkräfte noch? Oder überraschen Merkel-Macron noch mit einem konsensfähigen Vorstoß? Ein Unsicherheitsfaktor bleibt auch die US-Politik. Dabei kann man Präsident Trump nicht den Vorwurf machen, unberechenbar zu sein. Er zieht einfach sein schlichtes Wahlprogramm ungerührt durch. Allerdings bremsen ihn Kongress und Gerichte dabei immer weniger. Die eigene Partei leistet ihm ohnehin keinen Widerstand mehr. Wir dürften nicht die einzigen Marktteilnehmer sein, die sich das nach der Wahl noch anders erhofft hatten. Bisher hat die neue Administration regelmäßig Linien, welche zuvor für die US-Politik als gesetzt galten, überschritten. Sie scheut sich auch nicht, heimischen Sektoren und Firmen zu schaden. Auch deshalb könnten die US-Zwischenwahlen im Herbst noch für einigen Wirbel sorgen.

Wenn, und das bleibt unser Kernszenario, die Politik der Wirtschaft nicht nachhaltig zusetzt, befürchten wir kein abruptes Ende des Aufschwungs. Trotz großzügiger Zentralbanken sehen wir in der Breite keine Kapitalfehlallokationen in der Realwirtschaft wie in vergangenen Zyklen. Bei der Kapitalallokation von Vermögensverwaltern verlangt derzeit die europäische Politik eine stärkere Berücksichtigung von ESG -Faktoren (Environmental, Social and Governance ). Wir begrüßen das, da Nachhaltigkeitskriterien schon lange ein wichtiger Bestandteil unseres Anlageprozesses sind.

"Seit einigen Jahren entwickelt sich die Wirtschaft regelmäßig besser und die Politik regelmäßig schlechter als von uns erwartet."

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer

19. Jul 2018 ESG

Nachhaltige Finanzierung

Nachhaltige Investitionen weiter im Fokus

19. Jul 2018 currencies

Es wird holprig

Der Ausblick für die Weltwirtschaft bleibt solide. Aber die Abwärtsrisiken nehmen zu.

19. Jul 2018 currencies

Was für den Dollar spricht. Und was gegen ihn.

Der Dollar hat unser Kursziel erreicht. Jetzt spricht ebenso viel für wie gegen ihn.

19. Jul 2018

Unsere Prognosen

Alle Prognosen auf einen Blick

19. Jul 2018 equities

Spätzyklus ungewisser Länge

Die Wirtschaft läuft besser als die Politik. Wir bleiben zyklisch investiert.

19. Jul 2018 allocation

Privates Glück

Die Folgen des phänomenalen Wachstums in Private Equity.

20. Jul 2018 currencies

Chart of the Week

Der Dollar hat eine mächtige Achterbahnfahrt hinter sich. Zeit für eine Atempause?

13. Aug 2018 CIO Flash

Türkische Turbulenzen

Die türkischen Turbulenzen dauern an. Wir halten die Risiken für überschaubar.

10. Aug 2018 currencies

Peking hat ein Zeichen gesetzt, doch nun erwarten wir einen stabileren Renminbi

Chart of the Week

03. Aug 2018 Aktien

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

01. Aug 2018 macroeconomics

(Noch) Kein Grund zur Panik

Zwei Indikatoren sollen helfen, Fakten von Fiktion im Handelsdisput zu trennen.

26. Jul 2018 macroeconomics

Chart of the Week _1

Die versteckten Kosten hinter der Rettung der Eurozone.

02. Okt 2018 Macroeconomics

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02. Okt 2018 Macroeconomics

Das Italien-Drama geht weiter

Das Verhandeln um den italienischen Haushalt geht weiter. Die Märkte sind nervös.

28. Sep 2018 Macroeconomics

Ein vielbeachtetes Prognoseinstrument mit einigen Mängeln

Chart of the Week

21. Sep 2018 Macroeconomics

Das Unheil an den Märkten begann nicht erst mit der Pleite Lehmans

Chart of the Week

13. Sep 2018 Macroeconomics

Volatilität und die langen Schatten der Lehman-Pleite

Chart of the Week

12. Okt 2018 Macroeconomics

Klimatische Veränderungen

Wie wir auf immer häufigere und heftigere Wetterextreme reagieren

12. Okt 2018 Macroeconomics

Wertentwicklung

Wertentwicklung im Überblick

12. Okt 2018 Macroeconomics

Opfer der Handelsstreitigkeiten

Wie Schwellenländer dem schwelenden globalen Handelskrieg zum Opfer fielen.

12. Okt 2018 Macroeconomics

So weit, so gut.

Herkömmliche Analysen zeichnen ein beruhigendes Bild der Weltwirtschaft.

12. Okt 2018 Macroeconomics

Firmenanleihen, was sonst?

Wir bleiben positiv bei Firmenanleihen. Schwellenländer bieten punktuell Chancen.

07. Nov 2018 Macroeconomics

US-Zwischenwahlen: Alles wie gedacht?

Geteiltes Land, geteilte Regierung. Mögliche langfristige Herausforderungen für Anleger.

02. Nov 2018 Macroeconomics

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02. Nov 2018 Macroeconomics

Die US-Renditen sind gestiegen. Das sollte sich aber nicht so fortsetzen

Chart of the Week

26. Okt 2018 Macroeconomics

Trumpeffekt 2.0

Warum wir die US-Zwischenwahlen im November nicht auf die leichte Schulter nehmen

26. Okt 2018 Macroeconomics

US-Firmengewinne – zu viel des Guten?

Chart of the Week

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Sie besuchen gerade die Deutschland-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als United States identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.

Sie sind dabei den Standort auf Großbritannien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Südafrika zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Österreich zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweiz zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Deutschland zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Singapur zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Frankreich (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Italien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Belgien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Spanien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Japan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweden (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Portugal zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Niederlande (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Korea zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Luxembourg zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Hong Kong zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Taiwan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Anderes Land

Anderes Land