Ein Blick auf Angst und Gier an den Aktienmärkten

Chart of the Week

Wie viele schlechte Nachrichten haben US-Aktien bereits eingepreist?

Alte Hasen an den Märkten wissen, dass Sachkenntnis allein nicht reicht, um auf lange Sicht Erfolg zu haben. Viel hängt auch davon ab, wie gut man die eigenen Emotionen in den Griff bekommt. Übertriebene Angst ist das eine Extrem. Wenn alle anderen in Panik geraten, wäre es oft ein guter Zeitpunkt, um Vermögenswerte billig zu kaufen. Stattdessen wird man selbst leicht zum Angsthasen und verkauft in Panik. Umgekehrt ist es ebenso schwer, nach einem guten Lauf nicht gierig zu werden – man hält Aktien, die gut gelaufen sind, oder kauft sogar nach. Der Haken daran ist, dass viele gute Nachrichten bereits eingepreist sein könnten.

Unser Chart of the Week hilft, beide Dynamiken an den US-Märkten besser zu verstehen. Man kann ihn als Bewertung-zu-Angst Indikator (Panik Indikator) deuten. Er dividiert einfach das nachlaufendende Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) des S&P 500 durch den Volatilitätsindex des S&P 500 (Vix) . Der Vix zeigt die Volatilität seinschätzungen der Derivatemärkte und wird häufig als Indikator dafür verwendet, wie ängstlich – oder selbstgefällig – die US-Aktienmärkte für die nahe Zukunft sind.

Der so hergeleitete Panik Indikator bietet eine interessante Perspektive auf die Entwicklungen der letzten Jahre. Ab Februar 2016 und im gesamten Jahr 2017 stieg das Verhältnis von Bewertung zu Angst stetig an. Dies war vor allem auf eine ungewöhnlich geringe Volatilität und nicht auf ein ungewöhnlich hohes KGV zurückzuführen. Die Ende 2017 beschlossenen Steuersenkungen in den USA gaben dem Panik Indikator einen weiteren Schub, da die Anleger ihre Gewinnerwartungen nach oben revidierten. Auch die Positionierung spielte eine Rolle – wenn die Märkte euphorisch werden, sind häufig Aktien besonders gefragt, die in der Vergangenheit gut gelaufen sind.

In den letzten Jahren traf dies besonders auf US-Aktien im Allgemeinen und US-Technologieunternehmen im Besonderen zu. Umso schmerzhafter wurde es für diese Segmente im turbulenten Jahr 2018. Technische Faktoren verstärkten den Stimmungsumschwung an den Märkten. Beispielsweise ließen die extrem niedrigen Volatilitätsniveaus von 2017 Aktien weniger riskant erscheinen, als sie es tatsächlich waren. Im Jahr 2018 kam es zur entgegengesetzten Entwicklung: So verdoppelte sich zum Beispiel für den technologielastigen Nasdaq 100 Index die Value-at-Risk (VaR) Kennzahl im Laufe des vergangenen Jahres, sodass Anleger gezwungen waren, in einen fallenden Markt hinein weitere Aktien zu verkaufen. Die geringe Liquidität um Weihnachten herum verschärfte die Situation zusätzlich. All dies führte dazu, dass unser Panik Indikator stark zurückging, bevor er sich Anfang 2019 wieder stabilisierte. Letzteres deuten wir als Signal, dass viele schlechte Nachrichten bereits eingepreist waren. Eine Möglichkeit, die das Verhältnis von Bewertung und Angst stark ansteigen ließe, wäre ein starker Rückgang der Gewinne, wie dies etwa 1994 der Fall war. In dieser Hinsicht sind wir nach wie vor optimistisch. In letzter Zeit fielen die Unternehmensgewinne zwar gemischt aus, waren aber solide genug, um die nun wieder realistischeren Markterwartungen zu erfüllen. Für größere Sorgen scheint die Zeit noch nicht reif.

Quelle: Bloomberg Finance L.P.; Stand: 30.01.2019

* S&P 500 KGV basierend auf den abgelaufenen 12-Monatsgewinnen geteilt durch den Volatilitätsindex (Vix)

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Sie besuchen gerade die Deutschland-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als United States identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.

Sie sind dabei den Standort auf Großbritannien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Südafrika zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Österreich zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweiz zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Deutschland zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Singapur zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Frankreich (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Italien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Belgien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Spanien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Japan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweden (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Portugal zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Niederlande (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Korea zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Luxembourg zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Hong Kong zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Taiwan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Anderes Land

Anderes Land