Der Druck der Märkte auf Italiens Politiker sollte nicht überschätzt werden

Chart of the Week

Wird Italien im Haushaltsstreit gegenüber Brüssel noch weitere Zugeständnisse machen?

Es war eine turbulente Woche an den italienischen Renten- und Aktienmärkten. Viele Investoren hoffen, dass der Marktdruck bei den laufenden Haushaltsverhandlungen zwischen der populistischen Regierung in Rom und der Europäischen Kommission rasch als Disziplinierungsinstrument wirken wird. Wie kürzlich erklärt, sind wir ein wenig skeptischer (siehe CIO Flash - Das Italien-Drama geht weiter ).

Der jüngste Ausverkauf wirft jedoch zwei interessante Fragen auf. Wie viel Druck wurde bereits ausgeübt? Und wie könnten die bisherigen Marktspannungen die politischen Entscheidungsträger beeinflussen? Die Antwort auf die erste Frage ist ziemlich einfach. Wie unser "Chart of the Week" zeigt, haben italienische Aktien und Staatsanleihen in den letzten fünf Handelstagen bereits mehr als 50 Milliarden Euro an Wert verloren. Im Gegensatz dazu belaufen sich die jetzt für 2019 vorgesehenen zusätzlichen öffentlichen Ausgaben auf 10 Milliarden Euro, was für italienische Haushalte kein sehr intelligenter Handel ist, könnte man meinen.

Schauen wir jedoch etwas tiefer, fängt man schnell an zu zweifeln, ob das reicht, um die italienische Seite zum weiteren Einlenken zu bewegen. Der Großteil des Rückgangs entfiel auf Anleihen und nicht auf Aktien. Wie wir bereits gezeigt haben (siehe CotW 07.09.2018 ), ist der Anteil, den inländische private Haushalte und nichtfinanzielle Unternehmen an den italienischen Staatsschulden halten, seit Jahren rückläufig. Das begrenzt die unmittelbaren Auswirkungen der Renditeausweitung zwischen italienischen Staatsanleihen und ihren deutschen Pendants für die Haushalte.

Es gibt auch nicht allzu viele Anzeichen dafür, dass die jüngste Lobbyarbeit der Wirtschaftsführer wirksam war. Zum Teil mag das daran liegen, dass sich selbst die rechte und traditionell geschäftsfreundliche Lega hauptsächlich mit "den kleinsten Geschäftsinhabern Italiens, die in Italien produzieren und verkaufen" beschäftigt. "Sie sind alle bei uns", sagte Claudio Borghi, der mächtige Vorsitzende des italienischen Haushaltsausschusses des Parlaments, kürzlich der Financial Times.[1] "Die Menschen sind von der Renditeausweitung nicht wirklich betroffen. Sie ist ein von den Medien konstruiertes Problem", so Borghi.[2] Investoren in Italien und anderswo sollten dies zur Kenntnis nehmen.

Quellen: Bloomberg Finance L.P., DWS Investment GmbH; Stand: 04.10.2018

* Aktien: MSCI Italy Index , Staatsanleihen: BofA Merrill Lynch Italy Government Index

1. Financial Times, Oct. 10, 2018, Italy’s defiance over deficit alarms business backers. https://www.ft.com/content/dbee1c44-c6fb-11e8-ba8f-ee390057b8c9

2. Claudio Borghi war früher im Aktienverkauf, auch bei der Deutschen Bank, tätig.

05. Okt 2018 Macroeconomics

Der Druck der Märkte auf Italiens Politiker sollte nicht überschätzt werden

Chart of the Week

02. Okt 2018 Macroeconomics

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02. Okt 2018 Macroeconomics

Das Italien-Drama geht weiter

Das Verhandeln um den italienischen Haushalt geht weiter. Die Märkte sind nervös.

28. Sep 2018 Macroeconomics

Ein vielbeachtetes Prognoseinstrument mit einigen Mängeln

Chart of the Week

21. Sep 2018 Macroeconomics

Das Unheil an den Märkten begann nicht erst mit der Pleite Lehmans

Chart of the Week

12. Okt 2018 Macroeconomics

Klimatische Veränderungen

Wie wir auf immer häufigere und heftigere Wetterextreme reagieren

12. Okt 2018 Macroeconomics

Wertentwicklung

Wertentwicklung im Überblick

12. Okt 2018 Macroeconomics

Opfer der Handelsstreitigkeiten

Wie Schwellenländer dem schwelenden globalen Handelskrieg zum Opfer fielen.

12. Okt 2018 Macroeconomics

So weit, so gut.

Herkömmliche Analysen zeichnen ein beruhigendes Bild der Weltwirtschaft.

12. Okt 2018 Macroeconomics

Firmenanleihen, was sonst?

Wir bleiben positiv bei Firmenanleihen. Schwellenländer bieten punktuell Chancen.

07. Nov 2018 Macroeconomics

US-Zwischenwahlen: Alles wie gedacht?

Geteiltes Land, geteilte Regierung. Mögliche langfristige Herausforderungen für Anleger.

02. Nov 2018 Macroeconomics

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02. Nov 2018 Macroeconomics

Die US-Renditen sind gestiegen. Das sollte sich aber nicht so fortsetzen

Chart of the Week

26. Okt 2018 Macroeconomics

Trumpeffekt 2.0

Warum wir die US-Zwischenwahlen im November nicht auf die leichte Schulter nehmen

26. Okt 2018 Macroeconomics

US-Firmengewinne – zu viel des Guten?

Chart of the Week

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Sie besuchen gerade die Deutschland-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als United States identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.

Sie sind dabei den Standort auf Großbritannien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Südafrika zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Österreich zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweiz zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Deutschland zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Singapur zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Frankreich (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Italien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Belgien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Spanien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Japan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweden (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Portugal zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Niederlande (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Korea zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Luxembourg zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Hong Kong zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Taiwan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Anderes Land

Anderes Land