Chart of the Week

Ein Europa der zwei Geschwindigkeiten – in der Peripherie

Allen Anleihekäufen der EZB zum Trotz, messen Anleger die Länder wieder an ihren Taten. Der unterschiedliche Renditeverlauf in Spanien und Italien zeigt dies.

Noch vor fünf Jahren pflegte man alle Länder der europäischen Peripherie in einen Topf zu werfen. Zynische Kommentatoren ließen sich sogar eine wenig schmeichelhafte Abkürzung einfallen, wenn sie über Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien sprachen. Am Verlauf der Renditen kann man seither schön beobachten, dass Märkte sehr wohl differenzieren und positive wirtschaftliche Entwicklung belohnen.

Diese Woche betrachten wir in unserem "Chart of the Week" die Renditedifferenz (den sogenannten "Spread") zwischen 10-jährigen italienischen und spanischen Staatsanleihen. 2013 notierten spanische Anleihen noch mit einer um bis zu einen Prozentpunkt höheren Rendite als Italien. Dies konnte so interpretiert werden, dass Investoren bei Spanien eine höhere Risikoprämie verlangten. Vergleicht man die wirtschaftliche Entwicklung seither, so hat Spanien klar die Nase vorn. Ein Blick in die Statistiken des Internationalen Währungsfonds (IWF) zeigt, dass das italienische Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen 2013 und 2017 um 3,4 Prozent gewachsen ist, also um 0,8 Prozent pro Jahr, in Spanien hingegen um 11,6 Prozent, was einer Jahresrate von 2,8 Prozent entspricht. Im gleichen Zeitraum konnte Spanien sein Budgetdefizit um 4,5 Prozent reduzieren, im Falle Italiens waren es 1,4 Prozent. Spanische Renditen, die seit 2017 unterhalb ihrer italienischen Pendants handeln, zeigen, wie die Finanzmärkte die bessere Entwicklung in Spanien honorieren.[1]

Auch wir tun dies, indem wir Spanien seit einiger Zeit wieder als "semi-core" Land (also als wirtschaftlich beinah zugehörig zu Kerneuropa) bezeichnen, und nicht mehr als Teil der Peripherie.

Und die Reaktion auf die jüngsten Nachrichten aus der italienischen Politik legt nahe, dass sich die Investoren auf der anderen Seite mit der Entwicklung in Rom nicht besonders wohl fühlen.

Quellen: Bloomberg Finance L.P., Deutsche Asset Management Investment GmbH; Stand: 23.05.2018

* 10 Jahre Restlaufzeit

1. Quelle: IWF World Economic Outlook Database

13. Jul 2018

Chart of the Week

Chinas Geldmengenwachstum dürfte bald wieder anziehen

03. Jul 2018

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

29. Jun 2018

Chart of the Week

Wie stark belasten schwache Währungen die Schwellenländer?

19. Jul 2018 currencies

Was für den Dollar spricht. Und was gegen ihn.

Der Dollar hat unser Kursziel erreicht. Jetzt spricht ebenso viel für wie gegen ihn.

22. Jun 2018

Chart of the Week

Wer anderen eine Grube gräbt...

19. Jul 2018 currencies

Es wird holprig

Der Ausblick für die Weltwirtschaft bleibt solide. Aber die Abwärtsrisiken nehmen zu.

19. Jul 2018 Equities

Spätzyklus ungewisser Länge

Die Wirtschaft läuft besser als die Politik. Wir bleiben zyklisch investiert.

19. Jul 2018

Unterschiedliche Welten

Die Wirtschaft brummt. Doch wir werden vorsichtiger. Die Politik ist ein Grund.

19. Jul 2018

Unsere Prognosen

Alle Prognosen auf einen Blick

13. Aug 2018 CIO Flash

Türkische Turbulenzen

Die türkischen Turbulenzen dauern an. Wir halten die Risiken für überschaubar.

10. Aug 2018 currencies

Peking hat ein Zeichen gesetzt, doch nun erwarten wir einen stabileren Renminbi

Chart of the Week

01. Aug 2018 Makroökonomie

(Noch) Kein Grund zur Panik

Zwei Indikatoren sollen helfen, Fakten von Fiktion im Handelsdisput zu trennen.

26. Jul 2018 Makroökonomie

Chart of the Week _1

Die versteckten Kosten hinter der Rettung der Eurozone.

02. Okt 2018 Makroökonomie

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02. Okt 2018 Makroökonomie

Das Italien-Drama geht weiter

Das Verhandeln um den italienischen Haushalt geht weiter. Die Märkte sind nervös.

28. Sep 2018 Makroökonomie

Ein vielbeachtetes Prognoseinstrument mit einigen Mängeln

Chart of the Week

24. Aug 2018 Makroökonomie

Geldvermehrung hat ihren Preis

Chart of the Week

12. Okt 2018 Makroökonomie

Opfer der Handelsstreitigkeiten

Wie Schwellenländer dem schwelenden globalen Handelskrieg zum Opfer fielen.

12. Okt 2018 Makroökonomie

So weit, so gut.

Herkömmliche Analysen zeichnen ein beruhigendes Bild der Weltwirtschaft.

12. Okt 2018 Makroökonomie

Gespannt auf den Herbst

2018 läuft besser als gedacht. Gutes oder schlechtes Zeichen für den Zyklus?

12. Okt 2018 Makroökonomie

Unsere Prognosen

Alle Prognosen auf einen Blick

12. Okt 2018 Makroökonomie

Weiter Musik an den Märkten

Der Aufschwung von Wirtschaft und Märkten hält an, Zeit, die Risiken zu betrachten.

07. Nov 2018 Makroökonomie

US-Zwischenwahlen: Alles wie gedacht?

Geteiltes Land, geteilte Regierung. Mögliche langfristige Herausforderungen für Anleger.

02. Nov 2018 Makroökonomie

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

02. Nov 2018 Makroökonomie

Die US-Renditen sind gestiegen. Das sollte sich aber nicht so fortsetzen

Chart of the Week

26. Okt 2018 Makroökonomie

Trumpeffekt 2.0

Warum wir die US-Zwischenwahlen im November nicht auf die leichte Schulter nehmen

26. Okt 2018 Makroökonomie

US-Firmengewinne – zu viel des Guten?

Chart of the Week

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Sie besuchen gerade die Deutschland-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als United States identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.

Sie sind dabei den Standort auf Großbritannien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Südafrika zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Österreich zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweiz zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Deutschland zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Singapur zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Frankreich (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Italien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Belgien zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Spanien (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Japan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Schweden (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Portugal zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Niederlande (en) zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Korea zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Luxembourg zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Hong Kong zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Sie sind dabei den Standort auf Taiwan zu ändern, obwohl ihr Standort als United States identifiziert wurde. Wenn Sie dennoch den Standort ändern wollen dann klicken Sie bitte hier.

Anderes Land

Anderes Land