This website uses cookies in order to improve user experience. If you close this box or continue browsing, we will assume that you are happy with this. For more information about the cookies we use or to find out how you can disable cookies, see our Cookies Notice.

Chart of the Week

Der letzte fünf-Prozent-Rücksetzer liegt fast 500 Tage zurück. Wie geht es weiter?

Wie muss man die jüngsten Kursgewinne an der Wall Street einordnen? Ein Maßstab ist die Höhe der Kursgewinne seit der letzten Korrektur. Ein anderer Maßstab ist die Dauer des Aufschwungs. Ein Vergleich der Ergebnisse ergibt ein unterschiedliches Bild, wie aus unserem "Chart of the Week" ersichtlich wird. Im Juni 2016, unter dem Eindruck des Brexit-Referendums, verzeichnete der S&P 500 einen Kursrückgang um mehr als 5 Prozent. Bis heute war dies der letzte derartige Rücksetzer. Mittlerweile sind 487 Kalendertage vergangen, ohne dass wir einen Kursverlust von über 5 Prozent gesehen haben. Damit ist dies nun die zweitlängste derartige Episode seit 1970. Lediglich zwischen Dezember 1994 und Mai 1996 stieg der Markt noch länger an, ohne zwischenzeitlich einen Rückgang von 5 Prozent oder mehr zu erleiden. Sollte uns bis zum 13. Dezember diesen Jahres eine derartige Korrektur erspart bleiben, so würde dies sogar zur längsten Periode werden. Betrachtet man jedoch das Ausmaß der Kursgewinne, so steht unser derzeitiger Aufschwung seit 1970 nur auf Platz 13: Zwischen Dezember 1994 und Mai 1996 konnte der S&P 500 um 52,3 Prozent zulegen, was fast der doppelten Wertenwicklung der aktuellen Episode entspricht.

Quellen: Bloomberg Finance L.P., Deutsche Asset Management Investment GmbH; Stand: 26.10.2017

* Sortierung nach der Dauer des Anstiegs

Verwandte Einträge

15.06.2018 New Chart of the Week

Chart of the Week

Auch nach sieben Zinsschritten bleibt der reale Leitzins negativ

08.06.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Italien ist spitze, in mancher Hinsicht

04.06.2018 Investment-Ampeln

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

01.06.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Trotz neuer Skepsis: Die Leistungsbilanzen der Schwellenländer verbessern sich

29.05.2018 CIO Flash

Eurokrise und Dollarstärke

Italienkrise stützt unsere Dollar-Prognose, aber dürfte die Märkte weiter belasten.

25.05.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Ein Europa der zwei Geschwindigkeiten – in der Peripherie

22.05.2018 CIO Flash

Italiens neue Regierung

Italiens politische Wirrungen könnten weniger schlimm sein, als angenommen.

18.05.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Selbst die US-Wirtschaft sieht Trumps vermeintliche Fürsorge skeptisch

17.05.2018 CIO Spezial

Freihandel unter Beschuss

Weit verbreitete Irrtümer und welche Lektionen sich daraus ergeben

11.05.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Die Inflationserwartungen steigen langsam, aber stetig

04.05.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Spaniens Reise in der Eurozone: Einmal Krise und zurück

03.05.2018 Fokus

Zinsanstieg voraus

Lässt der Zins die Aktienmärkte wackeln?

03.05.2018 Investment-Ampeln

Investmentampeln

Unsere taktische und strategische Sicht

27.04.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

US-Renditen laufen den deutschen weiter davon. Reagiert jetzt der Dollar endlich?

27.04.2018

CIO View in Kürze

Die Konjunktur läuft, doch die Märkte werden volatiler.

20.04.2018 Chart of the Week

Chart of the Week

Der Welthandel lässt sich von Trump nicht einschüchtern

19.04.2018 Audio

CIO View Podcast

Jetzt anhören!

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Artikel oder zur aktuellen Seite.